curve-image-mb
curve-image-desktop

Kneipp-Bäder

 
 

Bei dieser Form der Hydrotherapie behandeln Sie Beine und Arme mit kaltem Wasser. Gut für Kreislauf und Durchblutung. Kostenfrei für Badegäste.

Kneipp-Bäder

Die kostenfreie Hydrotherapie für Arme und Beine

Er hat die Wasserkur – auch Hydrotherapie genannt – nicht erfunden, ist aber untrennbar mit ihr verbunden: der deutsche Priester und Naturheilkundler Sebastian Kneipp. Auf seine Wasserheilkunde gehen viele Therapieformen zurück, am bekanntesten dabei, die Behandlung der Beine mit dem sogenannten Wassertreten. Durch den zeitlich begrenzten Kontakt mit kaltem Wasser verengen sich kurzfristig die Blutgefässe in der Haut, um sich kurz danach wieder zu weiten. Dadurch soll der Kreislauf angeregt und die arterielle Durchblutung gefördert werden. Zusammen mit der Muskelbewegung sagt man der Therapie auch nach, Krampfadern entgegenzuwirken.

Anwendung für Beine und Arme
In der Therme Zurzach können Sie die Vorteile der Hydrotherapie selbstständig nutzen. Im Aussenbereich der Therme befinden sich die kalten Kneipp-Becken zum Wassertreten und zur Durchführung von Armbädern. Folgende Anwendung empfehlen wir:

  • Wassertreten: Die Unterschenkel befinden sich bis zur Hälfe im kalten Wasser. Im sogenannten Storchenschritt wird abwechslungsweise ein Fuss nach dem anderen angehoben. Wichtig ist, dass der Fuss jeweils ganz aus dem Wasser gezogen wird während die Zehenspitzen nach unten zeigen. Die Anwendung sollte mindestens 6, längstens 30 Sekunden dauern.
  • Kaltes Armbad: Zuerst wird der rechte, dann der linke Arm bis zur Mitte der Oberarme in das kalte Nass getaucht und je nach Empfindlichkeit während 6 bis 30 Sekunden leicht bewegt. Nach der Anwendung ist es wichtig, dass Sie Ihre Arme nicht abtrocknen, sondern lediglich bewegen oder allenfalls bekleiden, um die Wiedererwärmung zu aktivieren.
Wir empfehlen Ihnen, die unterschiedlichen Kneipp-Bäder nicht hintereinander anzuwenden. Idealerweise sollte zwischen den Anwendungen jeweils eine Pause von 1 bis 2 Stunden liegen.

Die Kneipp-Bäder sind für Badegäste kostenfrei zugänglich.
Untitled-1-1
Untitled-1-1
Untitled-1-1
Untitled-1-1
Untitled-1-1
Untitled-1-1
Haben Sie noch Fragen?

Lorem ipsum dolor

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Kneipp-Bäder /kostenfrei
im Badeintritt inkl.

Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Diese Website nutzt elektronische Cookies zu Analyse- und Marketingzwecken. Weitere Infos befinden sich in unserer Datenschutzerklärung.

aktuelle gasteanzahl

Mit dieser Skala zeigen wir Ihnen das momentane Besucheraufkommen nach Check-Ins an. Änderungen werden live dargestellt:

  • tief